IHR SPEZIELLER VERANSTALTER FÜR POLEN UND BALTIKUM

Währung

Quote:
Aus:
Nach:

Wetter

Temp: °
Gefühlt: °
Feucht: %
Gesch.:  
Richt.: °
Barom.:  
Polska Organizacja Turystyczna
American Society of Travel Agents
RDA International Coach Tourism Federation e.V.
Polska Izba Turystyki
Praktische Infos über Polen

 Polish emblem and flag

 

Allgemeines über Polen

  • Fläche von 312700 qkmca.
  • 38 Millionen Einwohner
  • Amtssprache - polnisch
  • Hauptstadt - Warszawa / Warschau (1,7 Mio. Einwohner)

 

Polen ist eine parlamentarische Demokratie, an deren Spitze der Staatspräsident steht. Das Parlament besteht aus zwei Kammern (Sejm und Senat). Das Land ist in 16 Woiwodschaften aufgeteilt, die mit den deutschen Bundesländern zu vergleichen sind. Ab dem 1. Mai 2004 ist Polen Mitglied der Europäischen Union.

 

Polen empfängt jährlich mehr als 15 Millionen Touristen. Jeder Dritte kommt aus Deutschland. Gerade in der jüngeren Generation ist Englisch sehr verbreitet, daneben ist Deutsch die zweitwichtigste Fremdsprache; das Personal in den meisten Hotels und Restaurants ist mehrsprachig.

 

Einreise nach Polen 

  • Map of Poland

Zur Einreise ist für EU-Bürger ein gültiger Personalausweis erforderlich. Personen unter 16 Jahren benötigen einen Kinderausweis mit Lichtbild oder einen Eintrag im Pass der Eltern. Bei Aufenthalten, die länger als 90 Tage pro Halbjahr dauern, benötigen EU-Bürger eine befristete Aufenthaltsgenehmigung, die bei dem für den Aufenthalt zuständigen Woiwodschaftsamt beantragt werden muss. 

Zollvorschriften 

Seit dem 1. Mai 2004 gibt es keine Zollkontrolle an der deutsch-polnischen Grenze mehr. Für die Ein- und Ausfuhr von Waren gelten die EU-Bestimmungen. Da Polen bis 2008 deutlich günstigere Steuersätze bei Tabakwaren haben wird, ist die zollfreie Einfuhr von Zigaretten wie bisher auf 200 Stück pro Person über 18 Jahren beschränkt. 

Visum 

EU-Bürger benötigen bei der Einreise nach Polen und bei Aufenthalten bis zu drei Monaten kein Visum. Diese Regelung gilt auch für Bürger der USA, zahlreicher lateinamerikanischer und einiger anderer Länder. Die Staatsbürger anderer Länder, darunter auch Russland, Weißrussland und der Ukraine, unterliegen der Visumspflicht.  

Sofern letztere über einen Aufenthaltstitel für Deutschland oder ein Schengenvisum verfügen, ist der Transit durch Polen visumsfrei. Visumspflichtige Personen müssen sich ein Visum vor der Abreise nach Polen besorgen. 

Geld

Polish Zloty (PLN) coins and billsDie polnische Währung ist der Zloty. Ein Zloty entspricht 100 Groszy. Es gibt Münzen zu 1, 2, 5, 10, 20, 50 Groszy sowie 1, 2 und 5 Zloty, ferner Banknoten zu 10, 20, 50, 100 und 200 Zloty.

Wo können Reisende das Geld wechseln:
- bei Banken (montags bis freitags von 7.30 bis 17 Uhr und samstags von 7.30 bis 14 Uhr geöffnet)
- in Wechselstuben (Kantor)
- in größeren Hotels und Reisebüros

Es gibt flächendeckend Geldautomaten, die EC- Karten akzeptieren und auch in deutscher oder englischer Sprache zu bedienen sind. Dort können je nach Bank bis zu 2000 Zloty gezogen werden. Der Gegenwert wird zum aktuellen Kurs dem eigenen Konto belastet, die Hausbank verlangt eine Gebühr von ca. drei Euro.
 

Gängige Kreditkarten werden in den meisten Hotels, vielen Restaurants und Geschäften akzeptiert.

Sprache in Polen

Die Amtssprache ist polnisch. Die große der jüngeren Generation spricht Englisch, daneben ist Deutsch die zweitwichtigste Fremdsprache. 

Einige wichtige Worte in der polnischen Sprache: 

  • Guten Tag- dzień dobry
  • Guten Abend- dobry wieczór
  • Gute Nacht- dobranoc
  • bitte- proszę
  • danke- dziękuję
  • Entschuldigung- przepraszam
  • Ja- tak
  • nein- nie
  • gut- dobry
  • Ich weiß nicht- nie wiem
  • Ich verstehe nicht- nie rozumiem
  • Guten Appetit- smacznego
  • links- na lewo
  • rechts- na prawo
  • geradeaus- prosto
  • Toilette- toaleta
  • Rechnung - rachunek
  • Zimmer - pokój
  • frei - wolne
  • Arzt - lekarz
  • Apotheke - apteka
  • Krankenhaus - szpital
  • Abfahrt - odjazd
  • Ankunft- przyjazd
  • Bahnhof- dworzec
  • Flughafen- lotnisko 

Essen und Trinken 

Verglichen mit Deutschland sind die Preise in den polnischen Cafés und Restaurants in der Regel günstiger. In Städten und Ferienzentren ist das Angebot sehr vielfältig. Dort sind Speisekarten häufig auch mehrsprachig.
Trinkgelder sollten bei etwa zehn Prozent der Rechnungssumme liegen. Die Öffnungszeiten von Restaurants und Cafés sind ähnlich wie in Deutschland. 


Einkaufen 

Supermärkte in Städten und Touristenzentren haben oft werktags von 8 bis 22 Uhr und an den Wochenenden bis 13 Uhr geöffnet, in manchen großen Einkaufszentren kann man rund um die Uhr shoppen. Kaufhäuser öffnen in der Regel werktags von 9 bis 20 Uhr.
Souvenirläden sind meist werktags von 9 bis 19 Uhr offen.
Einkaufsmärkte an der Grenze zu Deutschland haben ganzjährig geöffnet; in der Regel beginnt der Verkauf täglich ab 8 Uhr.
Märkte mit frischem Obst und Gemüse beginnen in den Großstädten oft schon um 6 Uhr früh und werden vor Mittag bereits abgebaut. 


Internet 

Wer auch im Urlaub im Internet surfen möchte, findet in den größeren Städten und in vielen Ferienorten preiswerte Internetcafés (ca. 1 Euro pro Stunde). Auch viele gute Hotels bieten Internetanschluss auf dem Zimmer. 

Presse, Fernsehen  

Deutsche Presse ist in den großen Hotels, in Bahnhöfen und auf Flughäfen sowie in den EMPIK- Geschäften erhältlich. Viele Hotels bringen per Satelltens#h&wuml;ssel auch deutsche Fernsehsender aufs Zimmer. 

Post 

Postämter sind in der Regel Mo bis Sa von 10 bis 18 Uhr geöffnet, einige Ämter in großen Städten haben rund um die Uhr offen. Sie verfügen über Kartentelefone und verkaufen Telefonkarten. 

Notruf 

Die Notrufnummern sind landesweit gleich und kostenlos von den öffentlichen Telefonzellen anzuwählen: 

  • Notruf: 112
  • Polizei: 997
  • Feuerwehr: 998
  • Rettungsdienst: 999
  • Pannendienst: 981

Telefon

Für öffentliche Telefonzellen sind Telefonkarten mit 25, 50 oder 100 Einheiten in Postämtern, bei Tankstellen sowie in vielen Hotels und Kiosken erhältlich. Es gibt zurzeit sowohl Karten mit Magnetstreifen als auch mit Chip, die nur in den jeweils dafür vorgesehenen Telefonen genutzt werden können. 

  • 0048- die Landesvorwahl von Deutschland nach Polen
  • 0049- die Landesvorwahl von Polen nach Deutschland 

Toiletten 

O - mit einem Kreis für Damen

▼ - mit einem Dreieck für Herren

Für die meisten öffentlichen Toiletten, auch in Restaurants, ist eine kleine Gebühr (ca. 1 Zloty) zu zahlen.  

Unterkunft in Polen 

Hotels in Polen sind nach Sternen von 1 bis 5 eingeteilt, z.B.
1 * - sehr einfach
5 * - Luxusklasse
In touristischen Gebieten gibt es preiswerte Pensionen. 

Behinderte 

Informationen über behindertengerechte Reisen in Polen gibt es bei dem Verein:
Integracja, ul. Dzielna 1, 00-162 Warszawa, Tel.: 0048/22/635 13 30, Fax.: 635 11 82
www.integracja.org (engl.) 

Taxi in Polen  

Taxis gibt es in jeder Stadt Polens. Sie warten auf den Kunden an speziell gekennzeichneten Taxiständen, z.B. an Bahnhöfen, Flughäfen, vor Hotels und sind mit der Aufschrift „Taxi" sowie der Telefonnummer ihrer Firma gekennzeichnet. Taxis können ebenfalls telefonisch zur gewünschten Adresse bestellt werden. Bei Fahrten an Feiertagen, über die Stadtgrenze hinaus oder zwischen 22.00 Uhr und 6.00 Uhr morgens sind die Preise höher, wobei jedoch ebenfalls das Taxameter gültig ist. Bei der Fahrt von einer Stadt zur anderen sollte der Preis jedes Mal mit dem Fahrer abgesprochen werden. 

Medizinische Hilfe 

Bei einem Unfall sollte man am besten den ärztlichen Notrettungsdienst anfordern oder sich zum nächsten Krankenhaus begeben. Im Krankheitsfall stehen dagegen zahlreiche ärztliche Beratungsstätten zur Verfügung. Nicht versicherte Ausländer müssen für die ärztliche Behandlung an Ort und Stelle nach festgelegten Tarifen bar zahlen. Auskunft über ärztliche Hilfe erhält man unter der einheitlichen Telefonnummer 94 39.
Die Apotheken sind in Polen sehr gut versorgt, wobei jedoch die meisten Arzneimittel rezeptpflichtig sind. In jeder größeren Stadt hat mindestens eine Apotheke Bereitschaftsdienst. 

Verkehrsvorschriften 

Die polnischen Verkehrsvorschriften sind den Ländern der Europäischen Union angepasst.
Zu den wichtigsten Vorschriften gehören:

  • Maximalgeschwindigkeit in geschlossenen Ortschaften - 60 km/h
  • Maximalgeschwindigkeit außer Ortschaften - 90 km/h
  • Autobahn - 130 km/h
  • Schnellstraßen - 110 km/h

Ganzes Jahr müssen Fahrer immer Abblendlicht einschalten.
Verletzen der Straßenverkehrsvorschriften droht mit Strafpunkten von 1 bis 10. Im Falle der ausländischen Fahrer werden Informationen über gezählte Punkte an zuständige Ämter des Herkunftslandes geschickt. Ausländische Fahrer zahlen Strafzettel bar. Die Strafen für zu schnelles Fahren reichen von 50 bis 500 Złoty.
Der zulässige Alkoholgehalt im Blut beträgt 0,2 Promille.
Fahrer und der Passagier auf dem vorderen Sitz sind verpflichtet, sich anzuschnallen. Es ist verboten, sich beim Fahren via Handy ohne Lautsprecherzubehör zu unterhalten. Das Auto soll mit dem Verbandskasten, Feuerlöscher, Warndreieck ausgestattet sein. Kinder unter dem zehnten Lebensjahr sollten in einem Sicherheitssessel reisen.

Mit dem Auto nach Polen

Autofahrer benötigen bei der Einreise den nationalen Führerschein. Die grüne Versicherungskarte ist seit kurzem nicht mehr Pflicht.

Autobahnen - Das Autobahnnetz in Polen befindet sich noch im Aufbau. Zu den neueren Strecken gehört der Abschnitt der A 4 zwischen Wroclaw/Breslau und Gliwice/Gleiwitz sowie der A2 zwischen Nowy Tomysl und Poznan. Gebührenpflichtig sind die Abschnitte auf der A 4 zwischen Katowice/Kattowitz und Kraków/Krakau sowie auf der A 2 zwischen Nowy Tomysl und Konin.

Autodiebstähle - Auch wenn das Thema Autodiebstähle in den Medien gelegentlich übertrieben wird und die Zahl der Diebstähle seit Jahren rückläufig ist, sollte man die nötige Vorsicht halten lassen und bewachte Parkplätze benutzen. Diese befinden sich nahezu flächendeckend in den größeren Städten und den Ferienzentren. Grundsätzlich greift die Kasko-Versicherung auch bei Diebstählen in Polen.

Autovermietung - An den Flughäfen und in den Zentren der Großstädte sind große internationale Autovermieter vertreten, daneben gibt es auch einige kleinere Anbieter. Adressen von größeren Autovermietern, wie z.B.:

  •  Europcar
  • Avis
  • Budget

Benzin- Tankstelle
Die meisten Tankstellen in Polen, vor allem in Großstädten und an Hauptstraßen, sind rund um die Uhr geöffnet. An den Tankstellen erhält man:

  • verbleites Benzin 94 Oktan,
  • bleifreies Benzin 95 und 98 Oktan,
  • bleifreies grünes Benzin U 95 Oktan für Fahrzeuge ohne Katalysator,
  • Treiböl (ON).
Außer Treibstoff sind an den Tankstellen ebenfalls Autozubehör, Snacks, Getränke, Lebensmittel, Kosmetika usw. erhältlich.

Pannenhilfe
Die ADAC-Pannenhilfe in Polen ist unter folgenden Nummern landesweit erreichbar: 0103322-6222060 oder 022-8259734 für Mobiltelefoninhaber: +(48-22) 825-97-34. Die Pannenhilfe des Polnischen Motorverbandes (PZM) ist in ganz Polen unter der Nummer 981 erreichbar.

Mit dem Bus nach Polen

Info für Busunternehmer
Auf der Webseite vom Polnisches Fremdenverkehrsamt finden Sie alle benötige Informationen über Einreisegebühren und Mautsystem viaToll in Polen.
http://www.polen.travel/de/reisebranche/personenbeforderungssteuer-in-polen/

Tiere

Mitgeführte Tiere benötigen einen Heimtierausweis vom Tierarzt, der den bisherigen Impfpass ersetzt. Dafür muss das Tier mindestens 30 Tage vor und maximal 12 Monate vor der Einreise gegen Tollwut geimpft worden sein. Das Tier muss dem Pass eindeutig zuzuordnen sein und braucht dafür eine eintätowierte Kennzeichnungsnummer.

polnische Botschaften

Botschaft der Republik Polen
Lassenstr. 19-21
14193 Berlin
Tel.: 030-22313-0
Fax: 030-22313-155

Konsularabteilung:
Richard- Strauss-Str. 11
14193 Berlin
Tel.: 030-22 31 3-0
Fax: 030-22 31 32 12

Polnische Generalkonsulate

22309 Hamburg
Gründgensstr. 20
Tel.: 040-631 11 81
Fax: 040-632 50 30

50968 Köln
Leyboldstr. 74
Tel.: 0221-93 73 00
Fax: 0221-38 25 35

04105 Leipzig
Truffanowstr. 25
Tel.: 0341-56233 01
Fax: 0341-562 3310
81675 München
Ismaninger Str. 62a
Tel.: 089-41 86 08-0
Fax: 089-471318

 

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Polen

ul. Dabrowiecka 30
03-932 Warszawa
Tel.: 022-617 30 11 -15
Fax.: 022-617 35 82

Deutsche Konsulate in Polen

00-467 Warszawa
ul. Jazdów 12b
Tel.: 022-621 92 31 -6
Fax.: 022-629 48 03

80-219 Gdansk
Aleja Zwyciestwa 23
Tel.: 058-341 4366
Fax.: 058-3 41 22 45

31-043 Kraków
ul. Stolarska 7
Tel.: 012-4 21 84 73
Fax: 012-4 21 76 28


50-449 Wroclaw
ul. Podwale 76
Tel.: 071-3 42 52 52
Fax: 071-3 42 41 14